Home ~ Informations
Actualités
Dans cette rubrique nous vous informons en permanence sur l’actualité et les événements importants. Par exemple les manifestations, les dates à retenir, etc.

Le choix des insertions vous présente en priorité les événements les plus récents.

Pour trouver des insertions précises vous pouvez utiliser la fonction recherche filtrée, par exemple le mode-recherche.



There are no translations available.

Laptops für die Foyer Saint Joseph

 

Für unsere Kinder in Conakry ist eine wunderbare Möglichkeit auf uns zugekommen, dass wir für ihre Ausbildung Laptops erhalten können.

Wie durch ein Wunder ist Herr Ralf Hamm, der 1. Vorsitzende des  Labdoo.org e.V. bei einem Besuch in Regensburg auf unseren Flyer in einer Kirche aufmerksam geworden. Kurzer Hand hat er zu uns Kontakt aufgenommen und für die Straßenkinder in Conakry seine gütige Hilfe angeboten.

Wir bedanken uns zu tiefst über dieses herzlich willkommene Angebot.

 

Die gemeinnützige Initiative Labdoo.org vermittelt kostenlose Lern-Laptops in Landessprache für Schulen und Initiativen im Ausland.

Die ehrenamtlichen Helfer arbeiten gespendete IT-Geräte fachgerecht auf und rüsten diese mit über 300 lizenzfreien Lern- und Office-Programmen sowie Lerninhalten in Landesprache(n) aus.

Fast 280.000 Kinder und Flüchtlinge in über 960 Schulen in 120 Länder konnten bereits mit Labdoo-Laptops versorgt werden und lernen so den Umgang mit modernen Medien.

 

Sehr gerne nehmen wir dieses phantastische Hilfsangebot zum Anlass, um an dieser Stelle auf das hervorragende Engagement der gemeinnützigen Initiative  Labdoo.org aufmerksam zu machen.

 

labdoo.org ... gemeinnützige Initaitive vermittelt Lern-Laptops für Schulen und Initiativen im Ausland

 

In tiefer Dankbarkeit grüßen wir herzlich

Sr. M. Rudolfine

 

Über den weiteren Verlauf werden wir Sie zeitnah hier an dieser Stelle sehr gerne informieren.

 
There are no translations available.

Neue Bilder aus den Foyers Saint Joseph haben uns erreicht

 

Sehr gerne dürfen wir Ihnen hier mit wenigen Bildern einige Eindrücke aus den St. Joseph’s Heimen vermitteln.
Mit recht herzlichen und dankbaren Grüßen von Pater Stefan und allen Kindern an alle Mitglieder von Hoffnungsstern und an alle, die uns beistehen!

Liebe Grüße
Sr. M. Rudolfine

 

IMG_1280IMG_1305IMG_1303IMG_1299

 
There are no translations available.

Ein Hilferuf

Eine 25jährige junge Christin aus der Pfarrei von Pater Stefan hat Brustkrebs und muss sich zu ihrer Genesung einer Chemothepatie unterziehen. Das große Problem liegt darin, dass sie und ihre Familie nicht imstande ist die Kosten dafür aufzubringen.

Um eine Heilung zu erlangen benötigt sie 12 Zyklen einer Chemotherapie namens:
TAXOL: Die Kosten belaufen sich in Conakry auf etwa 334,- € pro Zyklus;
und
ONDANSETRON: etwa 34,- € pro Zyklus.

Damit kommt für die gesamte Therapie eine Summe von mindestens 4 400,- € zusammen.

Da Pater Stefan zur Zeit selbst große Mühe hat, seine 380 Kinder zu ernähren, wissen wir nicht, wie wir dieser guten jungen Frau helfen können.


Deswegen unser Aufruf: Wer kann uns finanziell helfen?


Kontakt Person: 

Leibliche Schwester von Pater Stefan Sr. M. Rudolfine
Hemauerstr. 31
93047 Regensburg
Tel. 0941-46 18 78 68 oder  0170-60 47 106

 
There are no translations available.

Dringend gesucht

Pater Stefan bittet um Unterstützung auf der Suche nach einer Guitarre, USB-Sticks und so viel Krücken als nur möglich! Auch Nähmaschinen, elektrisch wie nicht elektrisch, sind nach wie vor gefragt. Bitte leitet diese Nachricht doch an Bekannte, Freunde und Angehörige weiter, vielleicht können wir Pater Stefan ja überraschen :-)

 
There are no translations available.

Die neuesten Entwicklungen der politischen Lage in Guinéa

Sr. Rudolfine berichtet:

Endlich komme ich dazu Euch etwas Positives über die Entwicklung der politischen Lage in Guinéa berichten. Ich versuche einen kurzen Überblick zu geben:

Die lang immer wieder mit Schwierigkeiten verschobene Wahl konnte endlich, nach so manchen Kämpfen, unter der Leitung einer ausländischen und neutralen Aufsicht vorgenommen werden. Der bessere Kandidat hatte dann auch Erfolg. Die Gegner haben vom Obersten Gericht eine erneute Prüfung des Wahlergebnisses verlangt und dieses hat die Wahl für rechtmäßig erklärt.
Während der langen Wartezeit und durch die Erklärung eines Ausnahmezustandes konnten sich die Gegner ein wenig beruhigen. Verhandlungen wurden mit den gegnerischen Parteien aufgenommen und der gewählte Präsident konnte seine Arbeit im neuen Amt aufnehmen. Inzwischen ist Guinéa offiziell eine Demokratie und im Land ist es ruhiger geworden. Eine Guinéanerin, der wir in Regensburg Studium und Berufsausbildung ermöglichen konnten, sagte mir: "Keiner hat geglaubt, dass das ohne Bürgerkrieg möglich wird. Das ist ein reines Wunder!"

Ich glaube, dass auch der jetzige Kardinal Sarah durch sein Gebet und seine Haltung dazu beigetragen hat:
Unter der Diktatur von Sekou Toure wurde der einheimische Bischof von Conakry sehr stark verfolgt: bis zum Hals begraben, etwas später in eine Zelle gesperrt, in der er weder liegen noch stehen konnte etc.... Alle Missionare und ausländischen Priester mussten das Land verlassen.
Der Orden der Spiritaner, dem der Bischof angehörte, konnte ihn mit allen Mitteln sehr lange nicht aus der Gefangenschaft herausbekommen - erst als er am Ende seiner Kräfte war. Dann hat Rom einen jungen einheinmischen Priester namens Sarah gebeten, ob er bereit wäre unter diesen Umständen die Nachfolge des Bischofs anzutreten. Er hat dies mit dem Bewusstsein angenommen, dass es ihm sicher auch an den Kragen gehen wird. Er stand dann auch öffentlich gerade zu seinem Glauben und hat für einen menschlicheren Umgang mit dem Volk plädiert, denn sowohl Moslems als auch Christen haben sehr unter dieser Diktatur gelitten!
Eines Tages erfuhr Erzbischof Sarah durch einen Bekannten, dass ihn Sekou Toure vehaften lassen will. Ein Tag bevor er abgeholt werden sollte kam dieser Diktator durch ein "Flugzeugunglück !!!......" ums Leben. Das ganze Volk hat aufatmet, denn Moslems wie Christen schätzten ihn sehr: Wenn er eine Weihnachtsansprache im Radio hielt, haben alle Moslems auf ihn gehört. Bei der jährlichen Diozesanswallfahrt gingen auch die Moslems mit dem Bischof mit.
Vor ein paar Jahren wurde er nach Rom gerufen, wo er vor ein paar Monaten zum Kardinal erhoben wurde.
Während der verschiedenen Probleme bezüglich Regierung, Wahlen, etc. haben die Leute gesagt, dass die ganze Sache unter der Leitung einer neutralen Person vorgenommen werden sollte und wollten sogar den Erzbischof Sarah aus Rom holen - so sehr haben sie ihn geachtet. Das konnte er aber leider nicht annehmen. Er sagte, dass er jeden Tag für Guinéa betet. Nachdem er Kardinal wurde hat er Guinéa für 14 Tage besucht - es war gerade nach der Wahl. Das ganze Volk hat gejubelt und auf ihn gehört! Er hat Ansprachen gehalten, die sicher auch zum Frieden geführt haben und hat ganz persönlich den Gegner besucht und sich mit ihm unterhalten.


Der neue Präsident scheint Ähnlichkeiten mit "Mandela" in Süd-Afrika zu haben. Wir können jetzt nur hoffen und beten, dass er es schafft!

Bei dieser Gelegenheit sende ich Euch noch die Bilder zur Ankunft unseres Containers in Conakry und viele dankbare Grüße von Pater Stefan an alle Mitglieder von Hoffnungsstern und an alle, die uns beistehen!

Liebe Grüße
Sr. M. Rudolfine

 

DSC01735DSC01740DSC01733DSC01739

 
«DébutPrécédent12SuivantFin»

Page 1 sur 2
Sponsoren unserer Website:
Bannière
Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)French (Fr)